ProLesen

 

ProLesen – Auf dem Weg zur Leseschule

Ein bundesweites Projekt der Kultusministerkonferenz

Das Projekt in Rheinland-Pfalz

Das Land Rheinland-Pfalz beteiligt sich an dem bundesweiten Projekt der Kultusministerkonferenz „ProLesen – Auf dem Weg zur Leseschule“. Jedes Bundesland nimmt mit einem Modul, abgestimmt auf die landesspezifische Schul- und Bibliotheksstruktur, teil. Rheinland-Pfalz arbeitet bei Modul 10 „Lesen im gesamt- und außerschulischem Kontext“ mit. Das Projekt hat im August 2008 begonnen und endet im Juli 2010.

Schwerpunkt ist dabei die Förderung der Lesekompetenz mit der Schulbibliothek oder Leseecke sowie die Kooperation mit außerschulischen Partner wie beispielsweise Öffentlichen Bibliotheken.

Das Projekt begreift die Förderung der Lesekompetenz in der Unterrichtssprache Deutsch als eine zentrale schulische Aufgabe und daher als Aufgabe aller Fächer.

 

Die Schubert-Schule ist eine von
6 rheinland-pfälzischen Projektschulen!

 

Die am Projekt beteiligten Kolleginnen nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil und realisieren klassenübergreifend Leseförderung in verschiedenen Sachfächern.

IUnser Projekt – Thema ‚ Unsere Sinne – der Hörsinn` wird in diesem Schuljahr in den Klassen 6 und 7 mit dem Schwerpunkt ‚differenzierte Erweiterung der Lesekompetenz‘ umgesetzt.

Überblick über unsere Schwerpunkte und unsere Inhalte:

Die Weiterführung und der Abschluss des Themas ‚Unsere Sinne‘ erfolgt mit dem Schwerpunkt ‚Blind sein – lesen anders‘.

Mit dem Besuch von Herrn Steffen Dörr an unserer Schule konnten die Kinder und Jugendlichen der Projektklassen aus erster Hand erfahren, wie ein blinder Mensch lebt. Eigene Erfahrrungsräume, lesen und schreiben von Blindenschrift vertieften die Eindrücke am Projekttag.

18.Mai 2010